ShopÜber uns | GeschichteKontaktAGB | Impressum

Mühlentalstrasse 260

CH-8200 Schaffhausen

info@pudol.ch

+41 52 624 80 97

Copyright 2019 - 2020 © Pudol AG. All rights reserved. Webdesign by LEWERA.

  • Roland Leutenegger

Hausmittel Tipp: Die Zitrone

Aktualisiert: 31. Okt 2019

Zitronen sind faszinierende Früchte und weit mehr als bloss Duft- und Aromenträger. Hier ein paar Ideen.







Und Zitronen sind auch nicht bloss sauer. Die gelben Dinger sind beliebt beim Kochen, Backen und in der Kosmetik, sie sorgen für frischen Duft und wirken als Gesundmacher, ähnlich einer Heilpflanze. 100 Gramm Zitrone enthalten 51mg Vitamin C, den halben Tagesbedarf eines erwachsenen Menschen. Während Zitronenbrause fast als Synonym für Vitamin C steht (C kommt ja von Citrone, oder nicht?), gilt Zitronenduft geradezu als der Inbegriff von Frische. Ausser Auspressen, Schalen abreiben oder Einreiben lassen sich mit gewöhnlichen Zitronen im Haushalt aber noch andere ganz erstaunliche Dinge tun.


Hier eine Auswahl von kleinen Zitronen-Zaubertricks in Küche und Haushalt:

Gegen Obstfliegen in der Küche Einige Gewürznelken in eine halbe Zitrone stecken, diese in die Obstschale legen oder anderswo in der Küche aufstellen. Obstfliegen hassen den Geruch, wir empfinden ihn aber als ganz angenehm frisch.


Gegen unangenehme Gerüche im Kühlschrank Eine Schale mit etwas Zitronenwasser und einigen Scheiben Zitrone einen Tag in den Kühlschrank stellen (aber bitte nicht solange, bis die Zitrone zu schimmeln beginnt).


Gegen einen verschmutzten Mikrowellenofen Einen halben Liter Wasser in einer Schüssel mit etwas Zitronensaft und einigen Zitronenscheiben etwa 4 Minuten auf höchster Stufe erhitzen. Der Schmutz wird gelöst und lässt sich anschliessend leicht mit einem Lappen entfernen, die Mikrowelle riecht wieder frisch.

Gegen Kalkflecken auf Chrom und Armaturen

Eine Zitrone in ein handliches Stück schneiden und die Teile, welche einen Kalkbelag aufweisen, damit abreiben.


Spiegelblankes Chromstahlspülbecken Einen feuchten Lappen kräftig mit Zitronensaft (zur Not darf es auch der aus der kleinen gelben Flasche sein…) tränken und damit die Chromstahlspüle und den Abtropfbereich abreiben, kräftig mit klarem Wasser nachspülen. Die Zitronensäure vermag leichte Kalkablagerungen im Nu zu lösen und hat gleichzeitig einen pflegenden Effekt auf den Chromstahl.


Und nach getaner Arbeit einen Zitrone-Minzen-Drink  Halbieren Sie zwei Zitronen, schneiden eine Scheibe ab (die brauchen Sie später) und pressen Sie den Saft über etwas Crunched Ice in ein hohes Trinkglas. Einen Teelöffel Rohrzucker dazu geben, mit Mineralwasser auffüllen, ein paar Minzenblätter dazugeben und die Zitronenscheibe über den Glasrand stecken. Mit einem Trinkhalm trinken. Prost!