• Roland Leutenegger

Tipps zum Grill reinigen

Aktualisiert: 31. Okt 2019


Im Sommer wird fleissig gegrillt. Wenn nur die Putzerei nachher nicht wäre. Hier ein paar Tipps, die das Putzen an heissen Tagen etwas leichter machen.





Die Problemstellung

Ein Blick auf den Grill genügt: massiv eingebrannte Eiweiss- und Fettreste. Die müssen weg, spätestens bevor der Grill endgültig verräumt wird.






Tipps zum Grill reinigen



Endreinigung verpasst?

Auch der schönste Sommer geht einmal vorbei. Leider. Falls die „Endreinigung“ einmal verpasst worden sein sollte und vor dem ersten Grillieren die grosse Überraschung wartet: gegen alte, besonders hartnäckige Verkrustungen gibt es eine Lösung: Chemisch gesehen ist das nicht dieselbe Aufgabenstellung, wie das Lösen relativ frischer Fettablagerungen. Hier braucht es einen sehr starken Reiniger. Nehmen sie Dekrustan (der Name ist Programm), die Fettkruste wird sauber aufgelöst.


Die Grill-Grobreinigung

Hier noch ein kleiner Geheimtip, wenn es besonders schnell gehen soll:


Bedecken Sie, solange der Grill noch warm ist, die gesamte Grillfläche mit einer Lage Alufolie. Ziehen Sie Küchenhandschuhe an und zerknüllen Sie die warme Alufolie. Mit der zerknüllten Alufolie lassen sich die warmen Fleisch- und Fettrückstände auf den Gitterroststäben und Grillflächen ziemlich mühelos entfernen. Für die Feinreinigung gehen sie vor , wie oben beschrieben.


Diese Methode eignet sich auch, wenn die Grobreinigung einmal verpasst worden sein sollte. Grill einschalten oder vorwärmen, und dann die Alufoliengeschichte durchziehen.


Warum Alufolie? Aluminium ist wesentlich weicher als Stahl (eine Alternative wäre Stahlwatte…), zerkratzt aber die Chromstahlelemente Ihres Grill viel weniger, sodass Verbranntes und andere Fett- und Eiweissrückstände weniger stark anhaften.

Mühlentalstrasse 260

CH-8200 Schaffhausen

info@pudol.ch

+41 52 624 80 97

Copyright 2019 - 2020 © Pudol AG. All rights reserved. Webdesign by LEWERA.